Vielleicht fragst du dich, was es dir bringen soll, dich online weiterzubilden, etwa im Rahmen meiner Coachings oder Workshops. Hier auf dieser Seite, kannst du es erfahren.


Bildung bei Bedarf, die sofort am jeweiligen Ort verfügbar ist

Du musst nirgendwo hinfahren. So kannst du Zeit und Geld sparen.

Du kannst deine Fragen unverzüglich dann stellen, wenn sie dir in den Sinn kommen.

Du brauchst dazu nur einen Internetzugang und ein entsprechendes Gerät.

Du kannst bei Problemen, bei denen du alleine nicht mehr weiterkommst, sofort nach entsprechenden Lösungen fragen.

Ein weiterer damit zusammenhängender Vorteil ist, daß du dann in einer ganz bestimmten Situation im Alltag, deine Erfahrungen und die damit verbundenen Emotionen beschreiben kannst. So kommt das Ganze relativ unverfälscht beim Coach/Trainer an und liefert so die Grundlage für eine optimale Unterstützung.

 

Individuelle Antworten und Problemlösungen

So wird echtes, individuelles Lernen möglich, dass auf deinen Wissensstand, dein Lerntempo und deinen Lerntyp abgestimmt ist.

 

Online-Coaching ermöglicht es auch langfristige Lernprojekte kostengünstig anzubieten

In der Regel geht das Lernen, erst nach der eigentlichen Lernveranstaltung, so richtig los. Nämlich dann, wenn das Gelernte im Alltag angewendet wird.

So kannst du entsprechende Erfahrungen damit sammeln und darüber nachdenken und so wichtige Dinge erkennen. Dinge, die dir dabei helfen, das Gelernte immer besser anzuwenden.

Oft ist es aber auch so, daß die Erfahrungen komplexe Fragen ans Tageslicht bringen oder wir zwar wichtige Dinge erkennen, aber noch nicht so ganz einordnen können. Manchmal erkennen wir Probleme, für die wir keine Lösungen parat haben. Da wäre dann ein Coach, der uns mit entscheidenden Tipps weiterhelfen kann, optimal.

Dieser kann dich selbst über eine einfach gestaltete Web-Lernplattform, weitaus effizienter (weil über einen längeren Zeitraum und mit individueller Zuwendung) unterstützen, als bei den Präsenz-Workshops und das bei einem geringem Kostenaufwand.


Im einfachsten Fall ist diese Lernplattform Skype bzw. Zoom, mit dem du jederzeit und kostengünstig, mit dem Coach chatten oder telefonieren kannst.

Diese Unterstützung – auch längere Zeit – nach der Lehrveranstaltung, hat noch einen weiteren Vorteil.

Wenn du nach der Lehrveranstaltung das neue Wissen nicht sofort praktisch anwenden kannst, wird es schon nach kurzer Zeit wieder aus deinem Kurzzeitgedächtnis verschwinden. Wir Menschen speichern Informationen ja nicht ab wie ein Computer, der sie einfach auf die Festplatte schreibt, sondern eben im Zusammenhang mit Erfahrungen und Emotionen, die wir dabei erlebt haben und relevanten Erkenntnissen – also im lebendigen Zusammenhang.

Die eben genannten Vorteile verbessern die Art und Weise wie wir bisher gelernt haben. 

 

Problem
Es löst folgende Probleme traditioneller Weiterbildungsmöglichkeiten.

Viele Weiterbildungsmaßnahmen, sogenannte Workshops, finden außerhalb des Unternehmens im Rahmen von Präsenzveranstaltungen statt. Das bedeutet, es wird viel Zeit und Geld aufgewendet für die damit verbundenen Reisekosten und Übernachtungen. Beide Faktoren dienen aber nicht der eigentlichen Sache, nämlich der Erweiterung des Wissens. Außerdem ist der Unternehmer/ Mitarbeiter während der Weiterbildung nicht an seinem Arbeitsplatz verfügbar, und so werden möglicherweise wichtige Arbeitsabläufe gestört. Ein weiteres massives Problem ist, daß viele dieser Workshops nur einen oder höchstens ein paar Tage dauern und in dieser kurzen Zeit gerade schwierige Lerninhalte gar nicht oder zumindest nicht nachhaltig vermittelt werden können. Die Fragen tauchen häufig erst später bei der praxisrelevanten Anwendung des gelernten Wissens auf.

Zusammenfassend ergeben sich damit folgende Nachteile:

Die Weiterbildungsmaßnahmen sind zeit- und ortsabhängig und die Betreuungszeit ist meist zu kurz. Außerdem lassen diese Lehrgänge kaum Spielraum zur individuellen Betreuung des Lernenden. Diese Nachteile werden auch nicht durch die Möglichkeit wettgemacht, sich direkt mit dem Kursleiter oder den anderen Lehrgangsteilnehmern austauschen zu können. Außerdem dürfte jedem schon von der schulischen Ausbildung her bekannt sein, wie wenig diese Möglichkeit zum direkten Austausch vor allem über die Lerninhalte tatsächlich genutzt wird.

Auch CD-ROM-Schulungen zum zeit- und ortsunabhängigen Lernen können einen Coach, der Hilfe bei Bedarf gibt, keinesfalls ersetzen.  Damit werden zwar Kosten gespart, häufig aber wenig Wissen von der CD-ROM in den Kopf des Lernenden transferiert. Das liegt daran, daß die Fülle an Informationen auf die Mitarbeiter abschreckend wirkt und die Inhalte deswegen nur teilweise oder gar nicht durchgearbeitet werden. Der wesentlichste Grund aber ist die fehlende Betreuung und der fehlende Austausch mit anderen Lernenden. Niemand kümmert sich um nicht verstandene Lerninhalte, gibt motivierende Ratschläge oder versucht, durch die Korrektur von Lösungen gezielt Wissenslücken aufzudecken und zu beseitigen.